Mützen für Kinder häkeln

Omas, Eltern oder Freunde der Eltern möchten für Kinder oft eine farbenfrohe Mütze häkeln. Fortgeschrittene können sich an Mützen für Kindern in Form eines Teddys oder eines Tiers versuchen. Das Kind freut sich sicher über ein Tiger- oder Panda-Mütze. Gerade im Winter sind Mützen für Kinder ein tolles Accessoire, dass bei Wind und Wetter warm hält. Im Sommer schützt eine leichte Mütze vor direkter Sonneneinstrahlung.

Hier findest Du die passenden Anleitungen für das Häkeln einer Mütze.

4 tolle Anleitungen & Inspirationen

Die passende Wolle auswählen

Beim Mütze häklen für ein Kind können ganz unterschiedliche Häkeltechniken genutzt werden. Bei der Auswahl der passenden Wolle ist Baumwolle, die nicht kratzt, sicher eine gute Wahl. Für eine Sommermütze solltest Du eher dünnere Baumwolle verwenden. Eine Alternative ist Baumwollmischgarn, dass aus Baumwolle und einer Naturfaser wie Bambus besteht und besonders leicht ist. Eine besonders warme Wintermütze kann auch aus einer Mischung aus Schurwolle und Kunstfaser bestehen.

Bei einer bunten Kindermütze kannst Du beispielsweise auf drei verschiedene Farben zurückgreifen und dieser zu einem farbenfrohen Muster kombinieren. Etwas einfacher wird es, wenn Du zwei Farben abwechselst. Beim Mützen für Kinder häkeln solltest Du darauf achten, die Mütze eher locker zu häkeln, damit sie bequem sitzt.

Die richtige Größe finden

Bei einer Mütze für Kinder ist die passende Größe besonders wichtig. In der Regel beginnst Du mit dem Mützenteller und häkelst dann den passenden Kopfumfang. Du kannst den richtigen Kopfumfang ausmessen oder Dich an Richtwerten orientieren. Für Kinder zwischen einem und zwei Jahren ist beispielsweise ein Kopfumfang von 47 bis 51 Zentimetern und eine Mützenhöhe von ungefähr 16 oder 17 Zentimetern ideal. Ältere Kinder ab sechs Jahren benötigen dagegen oft schon einen Kopfumfang von 53 bis 56 Zentimetern und die Mütze kann zwei mindestens Zentimeter länger werden. Da Kinder aber schnell wachsen, kann je nach Alter die Mützengröße sehr variieren. Im Zweifelsfall solltest Du die Kindermütze daher lieber zu groß als zu klein häkeln.