Babymütze häkeln

Jungen Eltern oder frisch gebackenen Großeltern macht es sicher besonders großen Spaß, eine Mütze für Babys zu häklen. Beim Mütze häklen für ein Baby gilt es jedoch einige Dinge zu beachten. Dennoch können auch Häkel-Anfänger eine warme und schöne Babymütze häkeln. Bei einer Babymütze ist die passende Größe eine besondere Herausforderung. Am besten misst Du, bevor Du mit dem Häkeln startest, den Kopfumfang des Babys.

Links zu kostenlosen Anleitungen

Hier findest Du die passenden Anleitungen für das Häkeln einer Mütze.

Größe einer Babymütze

Hier gibt es je nach Lebensalter sehr große Unterschiede. Eine Babymütze für ein Neugeborenes ist oft ungefähr 12 Zentimeter hoch und hat einen Umfang von etwa 35 Zentimetern. Ein sechs Monate altes Baby benötigt schon eine Mütze mit einem Umfang von ungefähr 40 Zentimetern und einer Länge von 15 Zentimetern.

Bei Babys misst man die Kopfgröße am besten, wenn man ein Maßband vorsichtig um den Kopf des Babys legt und den Abstand von der Stirn bis zum Hinterkopf abmisst. Dabei sollte man darauf achten, dass die Mütze später nicht zu locker sitzt. Wolle ist sehr flexibel, daher sollte der Umfang eher etwas kleiner gehalten werden.

Weitere Infos zur richtigen Größe:

http://www.ratgeber-babykleidung.de/groesse/muetzengroesse

Weiche Wolle verwenden

Bei einer Babymütze solltest Du auf gut verträgliche und weiche Wolle achten. Die Wolle sollte nicht am Babykopf kratzen. Eine Babymütze sollte dehnbar sein und für das Baby angenehm zu tragen sein. Eine festere Babymütze entsteht mit halben und ganzen Stäbchen. Bei eine Baby Mütze Anleitung werden die einzelnen Schritte oft von oben bis unten erklärt. Von einem Fadenring mit einigen Maschen aus werden die Runden dann immer großer. Wer schon etwas Erfahrung beim Häkeln hat, kann beim Muster variieren und beispielsweise auch Ohrklappen, eine Bommel oder kleine Zöpfchen einarbeiten.